FANDOM


Frau Seki ist in den ersten beiden Staffeln die Klassenlehrerin von Doremi, Emilie, Sophie und Nicole. Ab der dritten Staffel ist sie nur noch die Klassenlehrerin von Doremi und Momoko. Später in der vierten Staffel wird sie auch die Klassenlehrerin von Hanna.

Frau Seki ist die beste Freundin von der Schulkrankenschwester Yuki und auch gut mit Yuka Nishizawa befreundet.

PersönlichkeitBearbeiten

Frau Seki ist eine sehr selbstbewusste, etwas männlich wirkende Frau. Sie ist temperamentvoll, ehrlich, direkt und kann in der Klasse durchgreifen. Sie mag es wie jeder Lehrer nicht, wenn man im Unterricht schläft oder mit seinem Banknachbarn redet. Meist wird man, wenn man sich nicht an die Regeln hält, durch ihre berühmt berüchtigte fliegende Kreide zurecht gewiesen.

Trotz ihrer rauen Schalle hat Frau Seki einen weichen Kern. Sie kümmert sich sehr um ihre Schüler sowie ihre Probleme und würde sie nie damit allein lassen.  

Auch was das Thema Männer angeht, ist sie sehr empfindlich. Stets kümmert sich um ihr Gewicht und denkt, dass der kleinste Keks, sie zunehmen lassen wird. Sie ist deshalb auch etwas auf ihre jüngere Kollegin und Freundin und Kollegin Yuka eifersüchtig.  

Sie ist auch eine gute Freundin, die immer ein offenes Ohr für die Probleme ihrer Freundinnen hat. Sie steht immer Rat und Tat zur Seite und greift auch ein, wenn es sein muss. 

In jungen Jahren starb ihr Vater, weswegen sie sich nicht gerne am Vatertag beteiligte. Wie sie selbst sagt, war es immer wieder hart dies durchzustehen. Auch heute hat sie immer noch Probleme damit klar zukommen. 

AussehenBearbeiten

Frau Seki ist eine recht große, leicht gebräunte Frau mittleren Alters. Sie hat langes dunkel lilafarbenes Haar und trägt ihren Pony in Dreiecksform. Ihre Augen sind genau wie ihre Haare lila, nur etwas heller. Zum Unterrichten trägt Frau Seki ein lilafarbenes Jackett, unter dem sie ein schwarzes Hemd trägt. Dazu trägt sie einen lilafarbenen Rock und lilafarbene Schuhe mit Absätzen.

Für ihr Hobby das Motorradfahren, trägt sie einen rot-gelben Anzug mit weißen Schonern.

Wenn sie verliebt ist oder ein Date hat, kleidet sie sich viel bunter und trägt ihre Haare in einer Hochsteckfrisur. Meist trägt sie dann auch Blumenmuster und hellere Farben.

VergangenheitBearbeiten

Seki als kleines Mädchen

Seki als kleines Mädchen

Frau Seki verlor ihren Vater schon in sehr jungen Jahren, weswegen sie den Vatertag hasste. Jedoch tat sie so, als ob es ihr nichts ausmachen würde, obwohl es das sehr wohl tat und für sie jedes Jahr eine erneute Tortur war.

In ihrem vierten Schuljahr nahm sie am Eignungstest für die Karen Mädchen Akademie teil, den sie bestand. So ging sie auf die Akademie. Laut ihrer alten Lehrerin war sie schon damals sehr temperamentvoll . Ein Beispiel dafür war, dass Frau Seki, als sie erfuhr, dass es Streit zwischen der Mädchenschule und der Jungenschule gab, nicht einfach nur dasitzen konnte, sondern einfach etwas tun musste. Ihre alte Lehrerin inspirierte sie auch dazu, selbst Lehrerin zu werden.

Sie versuchte eine Privatlehrerin zu werden, wurde jedoch abgelehnt, weil sie keinen Vater hatte.

In Doremi 16Bearbeiten

Frau Seki ist nun die Lehrerin von Bibi und versucht sie genau wie Bibis Eltern davon zu überzeugen, auf die Karen Mädchen Akademie zu gehen, um ihren Traum, eine Pianistin zu werden, erfüllen zu können.

Frau Seki nimmt auch am Klassentreffen von Doremis alter Klasse, der Klasse 6-1 teil.

Trivia Bearbeiten

  • Sie vermisst ihre alte Schuluniform.